"CES 2016 – Inspirationsquelle für Live-Experience?"

Die CES, eine der weltweit größten Fachmessen für Unterhaltungselektronik jährlich stattfindend in Las Vegas, ist zum Mekka für Manager und Medien geworden und dadurch auch immer mehr Pflichtprogramm für Agenturen.
Aber, können wir uns auf der CES auch Impulse für unsere Branche der Live-Kommunikation holen?

Göran Göhring hat sich im Rahmen einer GWA Educational Tour mit 12 weiteren Agentur-Geschäftsführern auf die Reise gemacht. Es ist eine Art F&E für STAGG & FRIENDS, zur Generierung neuer Ideen und Produkte für Live-Experience.

Das Mammutprogramm startet mit zwei Keynotes: Erstens mit Brian M. Krzanich, CEO Intel. Der Saal im 'The Venetian' sieht nicht wie Zukunft aus, ist aber vollgestopft mit Präsentationstechniken. In seiner Rede geht es nahezu ausschließlich um Experience, die natürlich erst auf Basis der immer leistungsfähigeren Intel-Chips ermöglicht wird. „Technology Enables Experience“ oder „Reinventing The Sports And Gaming Experience“ sind solche Key Botschaften. Und darum geht es auch bei Live-Kommunikation heute: Wie kreieren wir ein besseres Zielgruppen-Erlebnis für Marke und Produkt auf Events mit all den neuen technologischen Möglichkeiten? Wie nutzt man Technologien optimal so aus, dass es nicht zu einer reinen „Technik-Show“ verkommt?

Danach folgte Dr. Herbert Diess, CEO Volkswagen Passenger Cars. Seine Performance, eine Stunde frei in Englisch zu referieren und sich zu Beginn für das „Dieselgate“ beim Weltpublikum entschuldigend, war sehr gut. Er zeigte auf, wie sich das Auto der Zukunft entwickelt („The Future Of Automotive“) und welche Rolle Volkswagen hier u. a. mit neuen Produkten wie dem e-Golf Touch und dem BUDD-e spielen möchte.
Viel wichtiger in seiner Keynote war aber, den Bezug zur User-Experience durch digitale Technologien zu präsentieren. Dies ist gelungen. Learning ebenfalls hier: „Technology Enables Experience“. Dazu benötigt man die Kreativität der Entwickler, Partnerschaften mit Unternehmen artverwandter Branchen, z. B. für Smart Home Solutions und Mut, auch mal etwas auszuprobieren. Strategische Stoßrichtungen also, die auch für Agenturen im Pflichtenheft stehen sollten.